Grippe

Was ist die Grippe?

Die Grippe ist eine Virusinfektion und wird durch Influenza-Viren verursacht.
Influenza-Viren sind weltweit verbreitet. Sie werden durch kleinste Tröpfchen, z. B. beim Reden, Husten oder Niesen, übertragen. Mit der eingeatmeten Luft gelangen sie bis in die Bronchien, wo sie sich in den Schleimhautzellen festsetzen und schnell vermehren. Aber auch durch direkten Kontakt mit virushaltigem Schleim, z. B. über verunreinigte Gegenstände, oder über Klimaanlagen kann man sich infizieren. Influenza-Viren sind hochansteckend, daher lösen bereits geringe Virusmengen eine Infektion aus.

Wer ist bei Grippe besonders gefährdet?

  • über 60-Jährige
  • Patienten jeder Altersgruppe mit chronischer Krankheit
  • medizinisches Personal
  • Schwangere und frisch gebackene Mütter, kleine Kinder
  • Menschen in Berufen mit viel Publikumsverkehr, z. B. Verkäufer, Lehrer, Pendler
  • allgemein Berufstätige, die ständig Kontakt zu anderen Menschen, d.h. möglichen Virus-Trägern haben
  • Reisende

Welche Grippe-Symptome treten auf?

  • plötzliches Auftreten von Fieber Gelenk-, Muskel- und Kopfschmerzen
  • Schüttelfrost
  • Schweißausbrüche
  • Abgeschlagenheit
  • allgemeines Krankheitsgefühl

Wann treten Grippe-Symptome auf?

Ein bis zwei Tage nach Ansteckung meist innerhalb von wenigen Stunden aus völligem Wohlbefinden heraus.

Dauer der Ansteckungsgefahr bei Grippe-Erkrankungen

Betroffene Patienten sind 1-2 Tage vor Beginn der Krankheitserscheinungen bis zu 7 Tagen danach für ihre Mitmenschen ansteckend.

Behandlung bei Grippe-Erkrankung

Da es sich um eine Viruserkrankung handelt, ist in erster Linie eine symptomatische Therapie angezeigt, d.h.
  • Ruhe
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr
  • fiebersenkende Maßnahmen
  • ggf. Schmerzmittel, die auch das Fieber senken
  • in einzelnen Fällen kann eine antivirale Therapie sinnvoll sein

Wie kann man sich vor Grippe schützen?

Mit einer Impfung können Sie sich effektiv vor einer Ansteckung mit Influenza-Viren und den Folgen schützen. Die Schutzimpfung gegen Influenza wird für alle Menschen für sinnvoll gehalten.
Wir beginnen jedes Jahr im Herbst rechtzeitig vor der „Grippesaison“ mit den Impfungen; der Grippeimpfstoff wird von den Herstellerfirmen jährlich an das sich wandelnde Virus angepasst. Es ist daher jedes Jahr eine Auffrischungsimpfung empfohlen, die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen. Kinder können ab dem vollendeten 6. Lebensmonat gegen Influenza geimpft werden, für kleine Kinder steht ein nasal (wie Nasenspray) zu verabreichender Impfstoff zur Verfügung.

zurück zur Liste der Infos

ÄRZTE-FÜR-ALLES
- zertifizierte Hausarztpraxis -
Dr. med. Julia Börger |
Timm Oelze
Badenstedter Straße 15
30449 Hannover
Tel.: 0511 / 44 09 74
Fax: 0511 / 44 58 89

Anrufbeantworter für Rezeptbestellungen:
Tel.: 0511 / 44 09 60
Sprechzeiten
Montag 08:30 - 12:30 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 08:30 - 12:30 Uhr
17:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 08:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 08:30 - 12:30 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:30 - 14:00 Uhr

Zur Vermeidung von längeren Wartezeiten bitten wir Sie um Voranmeldung

Aktuelles

Sommerzeit ist Reise-Zeit!
Wir beraten Sie gerne zu Themen rund um medzinische Fragen zu Ihrem Urlaub
Weitere Informationen zur Reisemedizin

ÄRZTE-FÜR-ALLES Dr. med. Julia Börger | Timm Oelze | - Badenstedter Straße 15 - 30449 Hannover - Tel.: 0511 / 44 09 74 - Fax: 0511 / 44 58 89